Hey, I just met you…

Jimmy Fallon Carly Rae Jepsen Call me maybe

 

Wie schön ist es doch, anderen beim Quatsch machen zuzusehen.

Der Live-Auftritt von Jimmy Fallon, Carly Rae Jepsen und der Backgroundband “The Roots” macht mir schon seit Tagen so richtig gute Laune. Er ist von 2012, also nicht mehr ganz taufrisch. Die Version von “Call me maybe” ist so dermaßen super, dass ich gar nicht mehr aufhören kann, sie mir in Dauerschleife auf “youtube” anszusehen.

Schaut nur mal, wie niedlich verschämt der US-Late-Night-Presenter Jimmy Fallon mit seiner (monsterlässigen) Band “The Roots” anfangs noch loslegt. Leise stimmt er die ersten Takte an, während die Jungs im Hintergrund gleich völlig groovy auf ihre “Classroom instruments” einklimpern. Und dann Carly Rae Jepsen. Welch eine zauberhaft positive und selbstbewusste Präsenz sie doch beim Singen hat. Bin mir nicht ganz sicher sicher – was denkt denn Ihr: könnte es sein, dass Jimmy Fallon nicht ganz textsicher ist und ein-zweimal ganz ordentlich daneben singt? Kommt mir jedenfalls schwer so vor, so sehr grinst die Kanadierin mit dänischen Wurzeln beim Schunkeln zu ihm rüber.

Absolut sehenswert! Aber vorsicht: eine echte Ohrwurmgefahr.

 

– – – >  Hier geht´s zum youtube-Film… / Watch the lovely accoustic video of “Call me maybe” here !

 

Hier noch schnell der Refrain (zum Mitsingen!):

“Hey, I just met you, and this is crazy
But here’s my number, so call me maybe
It’s hard to look right at you, baby
But here’s my number, so call me maybe.”

 

Und welchen Popsong hört Ihr Euch gerade in Heavy Rotation an?

 

Ein schönes Feiertagswochenende Euch allen!